Sep 162012
 

Wie auf der Seite “Warum ein Blog” bereits erwähnt, ist ein Grund diesen Blog zu führen, der Wunsch bessere Fotos zu machen. Ein bisschen hat sich da schon was getan und deshalb wollte ich die Meinung eines Profis zu einem meiner Bilder. Yanick Delafoge von Yanidel.net ist einer meiner Lieblingsfotografen und auf seinem Blog hat er auch ab und zu Fotos von Lesern bewertet. Also habe ich ihm folgendes Bild geschickt, um seine Meinung zu hören und ein paar Tipps zu erhalten. Leider hat er momentan wenig Zeit, um die Rubrik  ”Critique-a-shot” auf seiner Seite intensiv zu betreiben, aber er hat mir einige Zeilen geschrieben:

Yanick:

  1. das Motiv ist zu zentriert
  2. Straßenkünstler / Straßenverkäufer sind ein zu klischeehaftes Motiv für Straßenfotografie – er würde es vermeiden
  3. Der Bereich der Schärfentiefe müsste entweder größer sein, damit man das Gesicht der Frau direkt hinter dem Verkäufer erkennt – oder den Schärfentiefenbereich kleiner wählen, damit die Frau praktisch verschwindet
  4. Die Schärfe liegt gut auf dem Gesicht und die Freistellung ist gelungen
  5. Leichter Magenta Farbstich – typisch Sigma DP2 – zur Korrektur Grüntöne etwas verstärken

Nochmals Danke an Yanick, dass er sich die Zeit genommen hat. Hoffentlich startet die Rubrik “Critique-a-shot” bald wieder.  Was habe ich nun gelernt?  Punkt 1: Bei der Streetphotography wir der Person nicht soviel Raum gegeben, sondern die Umgebung spielt auch ein wichtige Rolle. Deshalb werden Personen etwas Weiterlesen »

 Veröffentlicht von am 13:30
Aug 262012
 

Wie in dem kurzen Bericht “Streetphotography in China mit der Sigma Dp2“ versprochen, nun ein etwas ausführlicherer Artikel zu meinen Erfahrungen mit der DP2 auf einer Reise. Vielleicht gleich zur wichtigsten Frage: Wäre es besser, eine Kompaktkamera mit Zoom und besserem Rauschverhalten bei höherem ISO mitzunehmen?  Für mich lautet die Antwort: Nein! Denn es geht letztendlich um die Vorstellung, was für eine Art Fotos ich von einer Reise mitbringen möchte. Einen dokumentarischen Weiterlesen »

 Veröffentlicht von am 15:43
Jul 132012
 

Das folgend Bild machte ich vor einem Café in dem Ort Nyons in der Provence. Es ist leider etwas unscharf und zwar nicht nur auf Grund der Bewegungsunschärfe sondern auch etwas verwackelt. Die Belichtungszeit war mit 1/25 einfach ein bisschen zu kurz und da es schnell gehen musste hatte ich die Kamera nicht ruhig in der Hand. Trotzdem gefällt es mir sehr gut, einfach weil es Vieles zu sehen gibt. Im Mittelpunkt die junge Frau die es eilig zu haben scheint und während des Laufens in ihrer Geldbörse kramt und die vier Personen die ihr dabei zu- bzw nachsehen.

Café in Nyons

 Veröffentlicht von am 09:50
Jun 242012
 

Hier noch ein weiteres Bild aus dem Café. Auch diese Fotografie wurde sehr stark geschärft. Ich freue mich darauf wenn endlich mehr Besucher auf diese Seite kommen und die Bilder kommentiert werden. Etwas konstruktive Kritik würde mir helfen.

Cafe ISO 400 – f3,5 – 1/30s

 Veröffentlicht von am 08:44
Jun 232012
 

Zur Straßenfotografie zählen ja nicht nur Bilder die auf der Straße gemacht wurden sondern alle Fotos die in “öffentlichen Räumen” geschossen wurden. Deshalb ein Bild aus meinem Lieblingscafé. Eine gute Möglichkeit höhere ISO Werte auszuprobieren. Deshalb ISO 400, die Blende auf 3,5 geöffnet und schon hatte ich eine brauchbare Belichtungszeit von 1/30 Sekunde. Diese Zeit kann man bei einer effektiven Brennweite von 41mm recht gut mit der Hand halten. Zur Sicherheit beide Ellenbogen auf den Tisch und den Auslöser langsam und gleichmäßig gedrückt. Das entstandene Bild habe ich zuerst mit Lightroom entwickelt und dabei die Rauschreduzierung – Luminanz auf 20 gestellt. Anschließend wurde das Photo recht stark mit dem Hochpass-Filter geschärft.

Cafe ISO 400 – f3,5 – 1/30s

 Veröffentlicht von am 17:40
Jun 212012
 

Der gestrige Tag auf der Straße war nicht sehr ergiebig. Letztendlich entstand nur ein Bild, mit dem ich allerdings selbst nicht sehr glücklich bin. Ein Angestellter schiebt einen Müllwagen durch die Stadt und mehrere Passanten schauen recht angewidert auf die Karre. Vorhergesehen habe ich die Situation nicht, sondern eigentlich fand ich nur den orangen Overall sehr auffällig. Zu Hause bei durchsehen der Bilder fielen mir dann die Gesichtsausdrücke der Menschen auf.  Das Bild wurde mit Photoshop bearbeitet, vor allem habe ich mit dem Filter Gaußscher Weichzeichner die unbeteiligten Personen etwas im Hintergrund verschwinden lassen. (Für höhere Auflösung auf das Bild klicken)

 Veröffentlicht von am 14:03