Jul 102012
 

Nun bin ich wieder zurück von einer 1wöchigen Frankreich Reise und es ist an der Zeit ein Fazit zu ziehen. Vorweg, es war keine Fotoreise sondern ein Erholungsurlaub mit der Lebensgefährtin und das fotografieren spielte nur eine Nebenrolle. Da wir mit dem eigenen Auto unterwegs waren gab es keine Gewichtsbeschränkungen und alles konnte mit. Dabei hatte ich die E-510, Festbrennweiten 28mm, 50mm und 100mm, verschieden Filter und ein Stativ. Zudem die Sigma DP2, ein Ministativ, einen 46cm Polfilter + Sonnenblende und Ersatzakku. Dann noch ein Netbook um die Bilder zu sichern und sie für meinen Reiseblog zu bearbeiten und vor Ort gleich hochzuladen. Als Software diente das Freeware Programm Fast Stone Image Viewer welches mit Raw Dateien umgehen kann und auch recht nützlich zur Bildverwaltung ist. Natürlich wäre es schön auch auf dem Netbook mit Lightroom zu arbeiten aber ich habe nur eine Lizenz oder gibt es vielleicht doch eine legale Möglichkeit das Programm auch auf dem Netbook zu installieren? Das Netbook war auf jeden Fall die Schwachstelle, da es erstens recht langsam ist und zweitens Weiterlesen »

 Veröffentlicht von am 14:18
Jun 032012
 

Heute regnet es und deshalb wie versprochen ein Objektivvergleich. Die Kandidaten

-Sigma DP2

-Olympus Zoom 14-42mm (lag als Kit Objektiv der E-510 bei)

-Olympus Zuiko 28mm Festbrennweite

Die Kameras standen alle auf einem Stativ, der Abstand bei fotografieren war bei der Sigma und dem Zoom gleich, die Festbrennweite etwas weiter entfernt um in etwas den selben Bildausschnitt festzuhalten. Jedes Objektiv wurde um eine Blendenstufe abgeblendet. Die Aufnahmen wurden in Lightroom importiert und blieben unverändert. Von dort aus dann Umwandlung zu Jpg. Die beiden letzten Bilder wurden in Photoshop erstellt.

 

 

Hier als erstes das Bild der Sigma:

24,2 – ISO 100 – f 3,2 – 1/6s

Das Kit-Objektiv der Olympus 14-42mm

21mm – ISO 100 – f 4,5 – 1/15s

Die Festbrennweite Zuiko OM  28mm

28mm – ISO 100 – f 4,0 – 1/15s

 

Ausschnitte

Sigma:

24,2 – ISO 100 – f 3,2 – 1/6s

 

Das Kit-Objektiv der Olympus 14-42mm

21mm – ISO 100 – f 4,0 – 1/10s

 

Die Festbrennweite Zuiko OM  28mm

28mm – ISO 100 – f 4,0 – 1/15s

 

Alle drei Objektive im direkten Vergleich. Das Foto der Sigma musste für diesen Vergleich um fast 100% vergrößert werden:

von l.n.r.: Sigma – Olympus 14-42mm – OM 28mm

 

Als Abschluss nun noch ein Vergleich der drei Objektive bei dem nun die Sigma auf ISO 50 eingestellt war. Der Ausschnitt ist stark vergrößert

von l.n.r.: Sigma (ISO 50) – Olympus 14-42mm – Zuiko 28mm

Fazit:

Die Sigma DP2 ist wirklich sehr gut aber mit einer DSLR wie der Olympus E-510 kann sie nicht mithalten. Was mich wirklich überrascht hat, ist die Qualität des Kit Zooms 14-42mm! Ich hätte vermutet, dass die Festbrennweite um längen besser ist. Das Gegenteil scheint bei meinem Test der Fall zu sein. Vielleicht liegt es an der Durchführung der Vergleichsaufnahmen, d.h das 28mm war etwas zu weit von dem Motiv entfernt oder es gab ein Fehler bei focusieren.  Vielleicht ist halt die 28mm Festbrennweite  einfach nicht so gut wie die anderen Festbrennweiten von Olympus. Ich werde am nächsten Regentag ein Vergleich zwischen dem 14-42mm Zoomobjektiv und dem 50mm Zuiko OM Objektiv machen. Ich bin mal gespannt.

Mai 292012
 

Als ich mir vor ein paar Jahren eine Olympus E-510 in der Bucht ersteigerte tat ich das eigentlich nur weil sie recht günstig zu haben war. Als ich mich dann mit ihr beschäftigte fand ich bald heraus, dass mittels Adapter die alten Zuiko OM Objektive daran verwendet werden konnten. Davon hatte ich 5 Stück im Keller liegen aus der Zeit als ich noch mit der Analogen OM-2 unterwegs war. Gott Sei Dank hatte ich sie nicht verkauft, denn in verschiedenen Internetforen werden diesen Objektiven hervorragende Abbildungsleistungen zugeschrieben. Alles was man benötigt ist ein Adapter den man sich ebenfalls in der Bucht kaufen kann. Beachten muss man allerdings:

Das Scharfstellen funktioniert nur manuell und ist auf Grund des etwas kleinen Suchers der E-510 nicht ganz einfach. Besorgt man sich allerdings einen Adapter mit AF-confirm zeigt ein grüner Punkt und ein Pieps an wenn scharf gestellt ist. Funktioniert recht gut und der Ausschuss reduziert sich erheblich.

Da der Bildsensor der E-510 nur etwa halb so groß wie ein Kleinbildfilm ist verdoppelt sich die Brennweite der analogen Objektiven. D.h. aus dem 28mm Weitwinkel wird ein 56mm Normalobjektiv, aus dem 50mm ein leichtes Tele, mit dem 100mm Objektiv hat man nun ein lichtstarkes (1:2,8!) Teleobjektiv mit 200mm Brennweite und das Zuiko 200mm mutiert zum 400mm Objektiv.